Die Frage nach Verantwortung

Die Pflicht zur Verantwortung für den Partner Hund ergibt sich vor allem aus dessen im Tierreich einmaliger Bindung an den Menschen. Der Hund hat im Laufe der Jahre seine Eigenständigkeit aufgegeben. Er ist von uns abhängig. Hunde brauchen die Nähe des Menschen zum Wohlbefinden. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Diese Erkenntnis sollte uns nicht überheblich machen, ganz im Gegenteil. Uns sollte bewusst werden, dass der Hund uns, unseren Launen, unserer Fürsorge, aber auch unserer Sorglosigkeit ausgeliefert ist. Es liegt somit allein an uns, ob sein Leben bedarfsgerecht verläuft.

 

 

Verantwortung der Züchter

 

Die fundamentale Rolle spielt zweifellos der Züchter. Sein Part beginnt bereits bei der Wahl der Zuchtpartner. Sein erklärtes Zuchtziel sollte der an Leib und Seele gesunde Welpe sein. Zu einer verantwortungsvollen Zucht gehört also vor allem eine sorgfältige Zuchtplanung.

Der Züchter sollte bei der Welpenaufzucht ein solides Fundamant schaffen, um die jungen Hunde zu verhaltenssicheren und gesellschaftsfähigen Partnern des Menschen zu formen. Hierzu bedarf es vor allem Sachverstand und viel Zeit.

 

 

Verantwortung der Zuchtrichter

 

Eine weitere wesentliche Verantwortung tragen in der Rassehundezucht die Zuchtrichter.Sie übernehmen nämlich im Grunde die Wegweisung für den Züchter. Denn der Züchter orientiert sich am Urteil des Zuchtrichters. Er muss im Grunde züchten, was der Richter gut heißt. Damit fällt dem Zuchtrichter die Rolle eines Wächters über die Rassen zu, die er durchaus als kulturellen Auftrag zu sehen hat.

 

 

Verantwortung des Hundehalters

 

Die längste Zeit seines Lebens verbringt der Hund bei seinem Halter. Dieser trägt die Verantwortung für das Individuum, für seinen Partner Hund. Deshalb sollte sich der zukünftige Hundebesitzer auch bewusst machen, auf was er sich bei der Anschaffung eines Hundes einlässt, nämlich auf eine lange gemeinsame Wegstrecke, die wie alle gemeinsamen Wegstrecken nicht nur Spaß, sondern auch Mühe mit sich bringt.

Die Anschaffung eines Hundes darf nie das Ergebnis einer spontanen Laune sein, sondern muss gründlich erwogen werden. Es sind wichtige Entscheidungen zu treffen!!!

Magyar Vizsla vom Rhumesprung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ivonne Diederich